Land: Thailand
Land: Thailand
... zurück zur Schnorchel-Index ... zur Startseite











B A L I
Alam Anda Dive & Spa Resort
Juli / August 2011

Mit Google Maps (Klick auf Weltkugel)

nach Indonesien auf die Insel Bali
und Umgebung 
(Gesamtübersicht hier)



Jetzt wollten wir es endlich wissen. Was ist das besondere an den Dive Centern und Resorts von Werner Lau. Im Internet und in den bekannten Tauchzeitschriften nur super Kommentare. Des Weiteren war Werner Lau - wie auch schon in den Vorjahren - für den tauchen-Award 2010 gleich dreimal nominiert: Beste Tauchbasis im Pazifik (Alam Anda, Bali) und  im Indischen Ozean (Filitheyo, Malediven) sowie bestes Safari Boot (My Sheena). Den Award 2010 gab es dann für Filitheyo auf den Malediven. Da wir mittlerweile die Malediven schon fünfmal bereist und eine Tauchsafari auf den Philippinen gerade erst mitgemacht haben, entschieden wir uns für das Alam Anda Resort auf Bali, denn auf Bali waren wir noch nicht. Wir erwarteten Tauchen und Schnorcheln sowie Unterkunft, Service, Personal und Essen vom Feinsten. Eines nehmen wir schon mal vorweg:

WIR WURDEN NICHT ENTTÄUSCHT !!!

Du möchtest ins Paradies und bist bereit dafür ein wenig Strapazen auf dich zu nehmen, dann nichts wie ab nach BALI. Nach 11 Flugstunden erreichst du die Hauptstadt von Malaysia  - Kuala Lumpur - und nach nochmal  3 Stunden Flug bist du dann auch schon in Denpasar auf Bali. Da unser Ziel aber nicht der hektische Süden Balis sondern das wahre Bali war, stand uns noch eine 3 1/2 stündige Fahrt in den Nordosten nach Sambirenteng bevor. Bereits auf dieser Fahrt sammelten wir die ersten Eindrücke von der landschaftlichen Schönheit und der kulturellen Vielfalt Balis. Das Alam Anda wird schon viele Jahre als Geheimtipp gehandelt und hat heute schon Kultstatus. Das Resort verfügt über neun Seafront-Bungalows, zwölf Deluxe-Garden-Bungalows und sechs Luxus-Bungalows. Das Motto des Alam Anda "Unsere Gäste sind unsere Freunde" ist nicht nur ein schlichter Werbeslogan, sondern man fühlt sich hier tatsächlich von der ersten Minute an sehr wohl. Hier wirst du in allen Belangen verwöhnt, sei es taucherisch, kulturell, kulinarisch und auf der Wellness-Ebene.

Das Alam Anda Dive & Spa Resort liegt an der Nord-Ost-Küste Balis, versteckt hinter Kokosnuss- und Orangeplantagen, weit entfernt von allem touristischen Treiben. Hier findet man noch das ursprüngliche Bali mit seiner Kultur und den typischen Lebensgewohnheiten dieser Leute. In diesem etwa zwei Hektar großen Palmengarten mit unzähligen schattenspenden Kokospalmen- und Lontarpalmen, Kambodjas, Eukalyptus- und Bananenbäumen vergisst du jeglichen Stress, hier ist Erholung und Entspannung pur angesagt.

Für viele vielleicht ein kleiner Wehmutstropfen. Das Alam Anda Resort hat keinen Strand.  Hier geht's sofort ab zum Tauchen oder Schnorcheln am Hausriff bzw. zu den local Dive Sites.

Was soll ich mir hier noch mehr die Finger wundschreiben, schaut euch einfach die Fotoalben bzw. das Video an. !!! Time to dream !!!

 



Unsere Bungalow


Das Alam Anda Resort - Video


Das Resort - Fotoalbum

Im Alam Anda Dive & Spa Resort ist das Wort Hektik ein Fremdwort. In den äußerst nobel ausgestatteten Bungalows sowie im gesamten Resort gibt es jedoch weder Fernsehen noch Telefon. Jedoch gibt es am Morgen immer eine kleine Zeitung, 6 Seiten, mit den Neuigkeiten aus der Heimat in deutsch und englisch. In der Bücherei befindet sich ein PC mit Internetzugang. Leider ist die Nutzung kostenpflichtig. Eine  Wireless-Internetcard kostet für 5 Stunden ca. 15 €, am PC in der Bücherei kosten 2 Stunden ca. 6 €.  In der Bücherei befinden sich neben dem PC-Anschluss mehr als 700 Bücher und viele Tauchmagazine. Hinsichtlich des Telefons lasen wir zu unserer Überraschung in der Informationsmappe: Leider haben wir bis dato noch keinen Telefonanschluss, so wie der ganze Ort auch. Dringende Telefonate sowie Flugrückbestätigungen können via Hotel-Handy durchgeführt werden. Was sagt uns das? Schon auf der Fahrt vom Flughafen zum Resort den Fahrer bitten an einem Shop Halt zu machen, der  Simpati oder Mentari Sim-Karten verkauft. Dann wird nach Deutschland 10 Minuten für ca. 7 € telefoniert. Das Handy muss natürlich Sim-Lock frei sein. Bei dieser Gelegenheit sich eventuell auch gleich mit Zigaretten eindecken, Stange = 10 €.

Das  Alam Anda bietet eine vorzügliche Küche. Es gibt eine große Auswahl an indonesischen Gerichten und eine noch größere Auswahl aus der europäischen Küche. Da ist für jeden etwas dabei. Jedes Gericht wird stets frisch zubereitet, so dass man in der Regel sich auf eine Wartezeit von ca. 30 Minuten einrichten sollte. Aber wie gesagt, hier ist niemand auf der Flucht oder in Eile. Wer Halb- oder Vollpension gebucht hat, ist eigentlich nicht bestens beraten, da er lediglich aus einer  Half- bzw. Fullboardkarte ca. 10 Menüs auswählen kann. Neben der normalen Speisenkarte werden viermal in der Woche  Barbecue-, Seafood-, Pizza- oder balinesische Dinnerbuffets angeboten. Dann heißt es speisen wie die Könige.

Ein weiteres Highlight ist das Natural Spa. Hier wird man  in paradiesischer Umgebung von speziell geschulten und ausgebildeten Therapistinnen mit Ayurveda und indonesischen Körpermassagen, Körper- und Gesichtsmasken, Blüten- und Meersalzbädern behandelt und verwöhnt. 

Das Alam Anda ist für Sightseeing- und Adventure-Ausflüge ideal gelegen. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind von hier aus bequem zu erreichen, da alle Anfahrtswege durch ruhige Landschaften und nicht wie im Süden durch Ballungsgebiete führen. Die Fahrer sprechen alle sehr gut englisch und haben jahrelange Erfahrung als Tourguides. Einzigartig fanden wir, dass die Touren, egal wohin, bereits mit 2 Personen durchgeführt werden und das zu einem mehr als erschwinglichen Preis. Wir hatten auch das Glück unseren Tagesausflug nach Ubud zu zweit durchzuführen. Balis Bergkulisse ist eine Klasse für sich. Welche Wellnessangebote zur Verfügung stehen bzw. welche Tages- bzw. Abenteuerausflüge angeboten werden und zu welchem Preis, ist aus den unten angefügten Broschüren zu entnehmen.



Sightseeing & Adventure Tours Wellness im Natural Spa
.

Getaucht und geschnorchelt wurde am Hausriff Ost und West des Alam Anda Resorts. Hier findet der Schnorchler wie Taucher ein farbenprächtiges und gesundes Riff vor. Da ich diesen Urlaub einfach nur faul war, schnorchelte ich nur am Hausriff, während Helga die bunte Unterwasserwelt an den 5 - 15 Minuten Bootsfahrt entfernten "Local Dive Sites" wie Angel Canyon, Ben Ben Garden, Les Paradise, Oasis, Out of Eden und Tembok Reef betauchte.  Einmal ging jedoch zum 1 Stunde per Kleinbus entfernten weltberühmten Tauchplatz Liberty Wrack in Tulamben zum Schnorcheln und Tauchen und dem gleich nebenan liegenden Coral Garden. Helga ließ es sich auch nicht nehmen, an den traumhaften Tauchplätzen rund um die Menjangan-Insel zu tauchen. Auf eine An- und Rückfahrt von jeweils mehr als 3 Stunden hatte ich nun absolut keinen Drang. Die Beschreibung aller angebotenen Tauchplätze findet ihr per Klick unter " Lokale Plätze" und Videos von weiteren Tauchgängen auf Helgas Taucherseite oder auf meiner youtube-Seite. Was festzuhalten bleibt - BALI und das Alam Anda Resort sind eine Reise wert !!! Eine traumhafte Unterwasserlandschaft und faszinierende Insellandschaft.



Tauchen am Hausriff - Video


Tauchen an Local Dive Sites - Video

Auf Helgas Website sind weitere Tauchfilme sowie ein Album "Best of Photos" ONLINE !!! Hier geht`s ab zum Traum von Bali. Klick einfach ihren Banner !!!

 

Besucherzähler

Quicklinks:

|   Nachoben   |   © Wolfgang Helwig 2008   |  Bookmark |  Besucherzähler   |   Kontakt   |   Impressum   |   Nachoben   |